Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt für GOLDEN TOAST.

Theorieteil GOLDEN TOAST

08.04.10 - 11:51 Uhr

von: knisperknusper

Theorieteil: GOLDEN TOAST – vielfältige, moderne Brot- und Backwaren.

Bei GOLDEN TOAST geht’s schon lange um mehr als den Frühstückstoast. Ob als Snack für zwischendurch oder zum Abendbrot – Erlaubt ist, was schmeckt. Gemeinsam mit Euch wollen wir in dieser Woche die leckere GOLDEN TOAST Produktvielfalt entdecken.

Inzwischen umfasst das GOLDEN TOAST Sortiment 33 verschiedene Produkte für jeden Geschmack – unterteilt in drei Produktkategorien:

  • Toast & Sandwich.
  • Aufbackprodukte.
  • Brotspezialitäten.

Im Projekt werden wir drei Test-Mannschaften ins Rennen schicken. Jeweils 1.000 trnd-Partner bilden „Team Toast“, „Team Aufbacken“ und „Team Spezialitäten“ und bekommen Startpakete mit unterschiedlichen, aber immer leckeren Inhalten.

trnd_goldentoast

Überleg Dir jetzt schon, in welchem Team Du am liebsten mitprobieren willst … DENN GOLDEN TOAST bietet so viele verschiedene Backwaren an, die wir natürlich alle kosten wollen.

Theorieteil GOLDEN TOAST

07.04.10 - 16:23 Uhr

von: knisperknusper

Theorieteil: GOLDEN TOAST im Wandel der Zeit.

Oldie but Goldie, die Zweite! Heute: GOLDEN TOAST Werbung im Wandel der Zeit. Zur Markteinführung 1963 empfiehlt GOLDEN TOAST sein erstes Produkt, das Weizentoast nach amerikanischem Vorbild, als leichte Alternative zum relativ schweren Mischbrot – „weil’s schmeckt“.

Du musst GOLDEN TOAST Projektteilnehmer sein und dich einloggen um das Video zu sehen.

Jetzt einloggen

In den 1970ern präsentiert sich GOLDEN TOAST als innovative Marke, deren Produkte sich für jede Mahlzeit des Tages eignen. Der moderne Buttertoast kommt auf den Markt: Weil’s „rund um die Uhr“ gut schmeckt.

Du musst GOLDEN TOAST Projektteilnehmer sein und dich einloggen um das Video zu sehen.

Jetzt einloggen

Die Fitnessbewegung in den 80ern geht auch an GOLDEN TOAST nicht vorbei, deshalb verfeinern gesunde Zutaten die erfolgreiche GOLDEN TOAST Rezeptur. Leckere Produkte wie Dreikorn Sonne (1983) und Vollkorn Toast mit 90% Vollkorn (1987) erweitern die Palette.

Du musst GOLDEN TOAST Projektteilnehmer sein und dich einloggen um das Video zu sehen.

Jetzt einloggen

Mit dem stetig wachsenden Angebot wird GOLDEN TOAST zur „Dachmarke“, d.h. darunter werden verschiedene Produkte zusammengefasst, denn 1988 kommen auch die leckeren Croissants und die knusperfrischen Weizen Toasties dazu. Die Werbung grüßt herzlich mit „Täglich ofenfrisch“ und „Mit Liebe gebacken“.

In den 90ern wird das Frühstück als wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung entdeckt. GOLDEN TOAST wird zur klassischen Frühstücksmarke v.a. durch seine Toasts und weiteren Produkte, wie Mehrkorn Toasties (1990), Sonntags-, Gemischte und Ciabatta Brötchen (1997), American Hamburger und Hot Dog (1999) sowie Rosinenschnitten und Weißbrot (1999).

Im neuen Jahrtausend geht für GOLDEN TOAST die Sonne auf. Sie steht seitdem als Symbol für die leckeren Backwaren und Brotspezialitäten, die sich für jede Mahlzeit des Tages eignen. Das Verpackungsdesign wird moderner und neue internationale Produkte beleben das Sortiment, wie die italienischen Ciabatta und Ciabattine (2001) oder die amerikanischen American und Maximumm Sandwiches (2001-2004)

Theorieteil GOLDEN TOAST

06.04.10 - 13:45 Uhr

von: knisperknusper

Theorieteil: Geschichte von GOLDEN TOAST.

Oldie but Goldie! Unter diesem Motto stehen die nächsten zwei Lektionen unseres GOLDEN TOAST Theorieteils. Heute zeigen wir Euch seine Geschichte im Zeitraffer und am 07.04.2010 die GOLDEN TOAST Werbung der letzten Jahrzehnte.

Seit 1963 der erste Weizentoast nach amerikanischem Vorbild aus deutschen Toastern sprang, hat sich viel getan: GOLDEN TOAST ist heute deutscher Marktführer in Sachen Toast. Ob sich das die 9 Bäckereien hätten träumen lassen, als sie damals die „Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Toastbrotverzehrs | GOLDEN TOAST e.V.“ gründeten?

geschichte-golden-toast_blogpost

Ihr Ziel war es, die neue Erfindung Toastbrot bekannt zu machen und den Verzehr von deutschem Toast zu unterstützen. Der Einfluss von importierten Toast aus dem Ausland sollte damit verhindert werden. Dass es überhaupt zu einem starken Import von Toast kommt, geht auf das von 1915 bis 1996 in Deutschland geltende Nachtbackverbot zurück. Gerade in grenznahen Gebieten wird häufig ausländischer Toast eingeführt. Den ganzen Beitrag lesen »

Theorieteil GOLDEN TOAST

05.04.10 - 09:45 Uhr

von: knisperknusper

Theorieteil: Geschichte des Toasts.

Heute geht´s weiter mit erstaunlichen Geschichstfakten rund um Toast.

Getoastet wird schon sehr, sehr lange. Die Ägypter finden als Erste heraus, dass getoastetes Brot nicht nur besser schmeckt und bekömmlicher ist, sondern auch länger hält. Sie rösten ihre Brote über offenem Feuer, anstatt sie wie vorher in der Wüstenhitze vertrocknen zu lassen.

geschichte-entstehung-toast_blogpost

Später kommen die Römer auf den Geschmack gerösteten Brotes. Dabei gucken sie sich eine Manier der „Alten Griechen“ ab: Der Gastgeber einer Gesellschaft trinkt zum Zeichen der Freundschaft und des Vertrauens als Erstes vom Wein, denn der war – nicht selten – vergiftet. In der Antike räumt man Rivalen nämlich kurzerhand aus dem Weg. Aber zurück zu den Römern: Anstelle von Gift geben sie ein kleines Stück geröstetes Brot ins Weinglas. Den ganzen Beitrag lesen »

Theorieteil GOLDEN TOAST

01.04.10 - 10:37 Uhr

von: knisperknusper

Theorieteil: Wissenwertes rund ums Brot.

Heute starten wir auch schon die erste Lektion unseres Theorieteils – zum Warmwerden mit Wissenswertem zum Brot.

Wir Deutschen verdrücken im Jahr rund 85 kg Brot, das sind mehr als 4 Scheiben pro Tag. Außerdem entscheiden sich 94% von uns täglich für eine Mahlzeit aus Brot- und Backwaren. Kein Wunder, denn die enthaltene Stärke ist ein super Energielieferant und Ballaststoffe bringen die Verdauung in Schwung.

begrüßung_blogpost

Nicht nur im Brotfuttern sind wir Weltmeister, sondern auch im Brotbacken! In Deutschland gibt es rund 300 Brotsorten – so viel wie in keinem anderen Land! Zustande kommt das u.a. durch die verschiedenen Getreidearten, die Grobheit des Mehls, Backart und Herstellung. Auch die Verfeinerung mit Körnern usw. trägt zur Vielfalt bei. Den ganzen Beitrag lesen »